First Affair Test 2020

First Affair ist eine gute Seite für alle, die nach einem Seitensprung oder einer Affäre suchen. Mitglieder kommen hier definitiv auf ihre Kosten, ohne unnötig abgezockt zu werden. Fur Frauen ist die Seite bis auf den einmaligen Beitrag von 5 Euro außerdem weitgehend kostenlos.
38.00 %
62.00 %
1.9 M
  • Heiße Abenteuer für anspruchsvolle Singles
  • Absolute Diskretion
  • Kaum Fake-Profile und Karteileichen
  • Für Frauen (fast) kostenlos
  • Etwas kitschiges, altmodisches Design
ab €12,99 / mo

Gesamt

4.2
Anmeldung
Kontakt
Profil
App
Kosten

First Affair im Test

Du bist auf der Suche nach einer heißen Affäre oder einem prickelnden Abenteuer? Dann könnte First Affair das richtige Portal für dich sein. Die Casual Dating Seite ist eine der führenden Sexkontakt-Börsen im deutschsprachigen Raum. Egal ob du in einer langjährigen Beziehung lebst und Lust auf einen diskreten Seitensprung hast, Single bist und einfach nur Sex suchst oder als Paar gemeinsame Fantasien ausleben möchtest: Bereits seit 2004 bringt die Kontaktbörse aus Berlin zusammen, was zusammen gehört.

Sicher ist, dass es bei First Affair allerdings nicht um die Suche nach der großen Liebe geht. Ob sich eine Anmeldung wirklich lohnt, haben unsere Experten ausgiebig für dich getestet. Lies im folgenden, wie es um die Seriosität des Portals bestellt ist und wie hoch die Erfolgschancen wirklich sind. 

So sieht First Affair aus

First Affair Mitgliederstruktur

Wer ist bei First Affair angemeldet?

users-per-week
Mitgliederaktivität
150K / woche
male
1.18 M
female
722 K
users
1.9 M
  • Von 18 bis 55+ ist alles dabei
  • 1,9 Millionen registrierte Nutzer aus dem deutschsprachigen Raum, sowie Frankreich, Italien und Spanien
  • Wöchentlich 150.000 aktive Mitglieder

Bei First Affair hast du die Möglichkeit, auch über die deutschen Grenzen hinweg zu flirten: Das Portal ist auch im europäischen Ausland aktiv und mit 1,9 Millionen Mitgliedern sicher eines der größeren Casual Dating Portale. Auffallend ist, dass die Altersverteilung sehr ausgeglichen ist, es handelt sich also um eine Seite für abenteuerlustige Singles jeden Alters.

Allerdings sind sehr viel mehr Männer als Frauen angemeldet. Meist ist das nicht gerade ein Qualitätssiegel für eine Dating-Seite, da Frauen sich hier womöglich nicht wohlfühlen. Allerdings gibt es einen Echtheitscheck der Profile, was wiederum für First Affair spricht. Positiv ist auch die Tatsache, dass jede Woche viele Mitglieder aktiv und damit flirtbereit sind. 

First Affair Login

So meldest du dich bei First Affair an

4/5
  • Schnelle Anmeldung
  • Viele Freitextfelder
  • Dauer der Anmeldung ca. 15 Minuten
First Affair Start

Wenn du dich bei First Affair registrieren möchtest, brauchst du lediglich deine E-Mail-Adresse. Auf diese wird dir ein Aktivierungslink zugesendet, mit dem du deine Anmeldung bestätigen kannst. Achte also darauf, dass du deine aktuelle Adresse angibst. 

Danach kannst du direkt Angaben zu dir und deiner Person machen. Neben deinen Suchkriterien wirst du etwa nach deinem Äußeren, deinem Charakter und deinen erotischen Vorlieben gefragt. Dabei fällt auf, das First Affair sehr viele Abkürzungen für verschiedene Sexualpraktiken benutzt, die nicht unbedingt jedem bekannt sind.

Der Grund, wieso du auf dem Seitensprung-Portal grundsätzlich qualitativ hochwertige Profile findest liegt sicher daran, dass du bestimmte Angaben machen musst, bevor du das Portal nutzen kannst. Angaben zu deinem äußeren, wie etwa Größe, Gewicht und Augenfarbe, kannst du nicht überspringen oder einfach leer lassen. 

First Affair Kontaktaufnahme

So nimmst du Kontakt zu anderen Mitglieder auf

4/5
  • Live-Chat
  • Webcam-Chat via Skype
  • virtuelle Geschenke
  • Persönliche Nachrichten
  • Telefonkonferenz
First Affair Mitglieder

Bei FirstAffair hast du die Möglichkeit auf verschiedene Weise neue Kontakte zu knüpfen: Die Seite bietet etwa Live- und Webcam-Chats an, bei denen es mitunter bereits heiß hergehen kann. Viele Mitglieder suchen eventuell nur nach einem virtuellen Sexabenteuer, wofür sich diese Funktionen hervorragend eignen. 

Wie bei vielen anderen Casual Dating Portalen aus, ist First Affair für Frauen fast kostenlos. Sie zahlen einmalig 5 Euro und können auf der Seite dann uneingeschränkt FirstAffair Nachrichten lesen. Männer müssen hingegen eine der Premium-Mitgliedschaften abschließen, um mit anderen Mitgliedern Nachrichten austauschen zu können.

Eine besondere Möglichkeit für die Kontaktaufnahme, stellt die Telefonkonferenz dar. Dabei bleibst du völlig anonym, da du deine echte Telefonnummer nicht angeben musst. Interessanten Mitgliedern kannst du eine Anfrage schicken und wenn sie zustimmen erhaltet ihr beide eine verschlüsselte Rufnummer, die nur für euch freigeschaltet wird. So wird euch beiden absolute Diskretion garantiert.

Eine First Affair App gibt es übrigens leider nicht. Für die mobile Kontaktaufnahme musst du also die Website benutzen. Sicher wäre eine App wünschenswert, da Nachrichten so mit dem Handy viel leichter verschickt werden könnten. Leider ist die Seite aber wohl nicht nur vom Design her noch eher in den 90er Jahren stecken geblieben. 

First Affair Profilinformation

Das solltest du bei der Erstellung deines Profils beachten

4/5
  • Sehr detaillierte Profile
  • Echtheitscheck
  • Profilbilder sind für alle kostenlos einsehbar
First Affair Profil

Die Qualität der Profile auf First Affair ist im Vergleich zu anderen Casual Dating Seiten sehr hoch. Mitglieder nutzen die vielen Freitextfelder, um sich und ihre sexuellen Wünsche genau zu beschreiben. Das spricht für die Seriosität der Seite, denn je detailliert eine Profil ist, umso eher werden echte Kontakte zustande kommen. 

Profilbilder können von allen Mitgliedern kostenlos angesehen werden. Auffalllend ist, dass sich vor allem die Frauen besonders freizügig zeigen. Sie suchen genauso wie Männer nach erfüllendem Sex und zeigen das offen. Leider ist nicht immer klar ersichtlich, ob es sich bei der ein oder anderen Frau um eine Prostituierte handelt oder nicht. Als Frau kannst du das Portal nämlich fast kostenlos nutzen und sicher gibt es die ein oder andere Profesionelle, die diesen Umstand als Geschäftsvorteil für sich sieht.

Tipps und Tricks

Mehr Erfolg bei First Affair

Auch wenn es bei First Affair nicht um das suchen und finden der großen Liebe geht: Auch auf einer Sexkontaktseite will das Flirten gelernt sein. Wie du deine Kontakte richtig anschreibst und dich allgemein verhalten solltest, liest du hier in unseren Tipps und Tricks:

Die wichtigsten Tipps für MännerJoyclub Vergleich 2020

 

  • Verführe wie ein Gentleman: Auch wenn es beim Casual Dating “nur” um Sex geht, solltest du immer höflich und charmant bleiben. Der Frau, mit der du schreibst, solltest du ein gutes Gefühl geben und sie nach allen Regeln der Kunst verführen. So wirst du sicher positive Rückmeldungen erhalten und kommst schlussendlich auf deine Kosten.
  • Frag nach ihren Vorlieben: Bei FirstAffair geben die Frauen zwar bereits in ihren Profilen an, worauf sie stehen. Doch damit euer gemeinsames Abenteuer wirklich für beide zufriedenstellend wird, solltest du vorher immer über die Vorstellungen und Wünsche, die ihre beide habt, sprechen. 
  • Gestalte dein Profil ansprechend: Bei der Suche nach heißen Sex-Abenteuern zählen andere Dinge, als bei der Suche nach einer ernsten Beziehung. Das solltest du bei der Erstellung deines Profils im Hinterkopf behalten. Wähle ansprechende Bilder und mache möglichst viele Angaben zu deiner Person und deinen Vorlieben. Je individueller und besser du dein Profil gestaltest, umso mehr Antworten wirst du von interessanten Frauen erhalten. 

 

Die wichtigsten Tipps für Frauenjoyclub

 

  • Sexy, aber mit Stil: Du willst von den Männern auf FirstAffair nur das Eine, deswegen kannst du dich auch dementsprechend heiß präsentieren. Sei es auf deinen Fotos oder im Profiltext. Die Kunst ist dabei sicher den Spagat zwischen billig und ansprechend hinzubekommen. Männer mögen es wenn du versaut bist, aber es kann auch zu viel des Guten sein. 
  • Sag, worauf du stehst: Männer können keine Gedanken lesen, deswegen solltest du genau sagen, worauf du stehst. Das turnt außerdem nochmal richtig an und kann zu heißen Gesprächen führen. Stell ihm etwa eine eindeutige Frage, damit er sofort weiß, woran er bei dir ist.
  • Sex ja, Beziehung nein: Es sollte klar sein, dass es bei einer Casual Dating Seite nicht um die Suche nach der großen Liebe geht. Sei dir dessen von Anfang an klar, damit es am Ende nicht zu einer bösen Überraschung für dich und die Männer kommt. Frauen können durchaus nur Sex wollen und dabei ihren Spaß haben. Falls du eine von denen bist, die das nicht können, solltest du vom Casual Dating lieber die Finger lassen. Wenn du aber wirklich nur nach Sex suchst, hast du hier die Möglichkeit diskret deine erotischen Fantasien auszuleben.

 

First Affair Kosten und Leistungen

Wie viel kostet First Affair und welche Pakete gibt es?

4/5

Kostenlose Mitgliedschaft:

  • Anmeldung und Profilgestaltung
  • Profilfotos anderer Mitglieder uneingeschränkt sehen

Kostenpflichtige Services:

  • Uneingeschränkt Nachrichten senden
  • Live-Chat
  • Gesendete Nachrichten hervorheben

Um die Seite in vollem Umfang nutzen zu können, brauchst du letztendlich eine der Premium-Mitgliedschaften. Frauen zahlen dabei nur einmalig 5 Euro um alle Funktionen nutzen zu können. Für Männer liegen die First Affair Preise im mittleren Bereich im Vergleich zu anderen Seiten:

DauerKosten pro MonatGesamt
1 Monat
39,99€
39,99€
3 Monate
19,99€
59,97€
6 Monate
16,99€
101,94€
12 Monate
12,98€
155,80€
Credits für Virtuelle Geschenke
30 Credits
0,33 € pro Credit
9,99 €
100 Credits
0,30 € pro Credit
29,99 €
300 Credits
0,27 € pro Credit
79,99 €

Außerdem kannst du Credits erwerben, mit denen du anderen Mitgliedern virtuelle Geschenke machen und deine Nachrichten besonders hervorheben kannst. Pro Geschenk brauchst du nur ein Credit, wobei sich die Frage stellt, ob du sie wirklich zwingend brauchst.

First Affair Kündigung und Kundensupport

So kündigst du deine Mitgliedschaft

Falls du deine Mitgliedschaft beenden möchtest, kannst du das bei First Affair ganz einfach online machen, ohne eine E-Mail oder ähnliches schicken zu müssen. Logge dich einfach in deinen Account ein und suche in den Einstellungen deines Profils den Button “Profil löschen”. Für die Bestätigung deiner Kündigung musst du lediglich dein Passwort eingeben. Dein Account wird sofort gelöscht, mit ihm verfallen aber auch all deine Credits. Du kannst das Geld nicht zurückerstatten, überlege dir diesen Schritt also vorher gut. 

Falls du eine Frage oder Probleme hast, kannst du dich jederzeit an den Kundensupport von First Affair wenden. Du erreichst ihn wenn du dich einloggst über den Button “Hilfe”, wo du ein Kontaktformular finden wirst.

First Affair Test Highlights

Tarnmodus
Als Seitensprung-Portal schreibt First Affair absolute Diskretion groß. Schließlich soll dein Partner, Arbeitskollegen oder anderen Bekannte nichts von deinen Abenteuern mitbekommen. Mit dem Tarnmodus kannst du daher anonym und unauffällig auf der Seite surfen und andere Mitglieder anschreiben. 

Du aktivierst ihn ganz einfach unter dem Menüpunkt “Meine Links”. Die Seite verändert daraufhin ihr Design und auf den ersten Blick ist nicht erkennbar, dass du dich gerade auf einer Datingseite befindest. Doch Vorsicht: Profilbilder werden dennoch angezeigt und könnten daher dennoch Aufmerksamkeit erregen. Gerade Frauen präsentieren sich auf dieser Seite eindeutig sexy. Surfe also dennoch mit Bedacht, vor allem wenn du im Büro auf die Seite klickst.

Falls du vom Tarnmodus auf die normale Seitenansicht wechseln willst, genügt ein einfacher Klick auf denselben Button, mit dem du ihn aktiviert hast.

First Affair Gesamtfazit

Lohnt sich eine Mitgliedschaft?

  • Heiße Abenteuer für anspruchsvolle Singles
  • Absolute Diskretion
  • kaum Fake-Profile und Karteileichen
  • Für Frauen (fast) kostenlos
  • Etwas kitschiges, altmodisches Design

First Affair ist eine gute Seite für alle, die nach einem heißen Abenteuer suchen. Zwar sind weitaus weniger Frauen als Männer angemeldet, die Qualität der Profile bewegt sich aber dennoch auf einem hohen Standard. Fakes gibt es kaum, wobei es nicht auszuschließen ist, dass einige professionelle Damen auf der Seite angemeldet sind.

Das Design der Seite ist allerdings nicht gerade ansprechend und versprüht eher einen 90er Jahre Flair als prickelnde Erotik. Andere Casual Dating Seiten kommen da um einiges moderner daher. Toll finden wir allerdings den Tarnmodus, mit dem du diskret auf der Seite surfen kannst.

Alles in allem erfüllt First Affair also seinen Zweck als Casual Dating Seite für heiße Abenteuer. Frauen wie Männer können sich hier wohlfühlen und ausgiebig mit Gleichgesinnten Erotikfreunden flirten. Frauen zahlen nur einmalig 5 Euro um alle Funktionen nutzen zu können. Für Männer ist es durchaus teurer und sie müssen Abos abschließen, die Preise sind allerdings fair und für das, was geboten wird, angemessen.

First Affair FAQ

Allgemein

Wie diskret ist First Affair?

Der Anbieter gehört definitiv zu den seriösesten Sexkontakt-Portalen und bietet seinen Mitgliedern höchste Diskretion. Mit dem Tarnmodus kannst du dir die Website unauffällig ansehen. Auch die Anonymität der Mitglieder wird von den Machern sehr gut geschützt. Diskretion steht hier also an allererster Stelle.

An wen richtet sich First Affair?

Hier geht es nur um das Eine. Solltest du also nach einer Beziehung suchen, dann bist du hier definitiv falsch. First Affair richtet sich an Menschen, die nach sexueller Abwechslung suchen, egal ob sie in einer Beziehung oder Single sind. Auch Paare können hier durchaus auf die Suche gehen.

Finde ich hier auch Sexkontakte wenn ich homosexuell bin?

Ja, du musst dazu lediglich deine Suchkriterien anpassen und bekommst die passenden Partnervorschläge. First Affair ist für alle da, solange es um Sex geht.

Wie finde ich hier heiße Kontakte, die zu meinen Bedürfnissen passen?

First Affair ermöglicht es dir genaue Angaben zu deinen Vorlieben und Wünschen zu machen. Außerdem kannst du gezielt nach deinen Bedürfnissen suchen. Je ansprechender du dein profil gestaltest, um so mehr Anfragen wirst du erhalten. Falls es also nicht sofort klappt, überdenke eventuell dein Profil und versuche es mit anderen Fotos oder Profilangaben.

 

Mitgliedschaft und Kündigung

Wieso zahlen Frauen so viel weniger als Männer?
Es fällt auf, dass Frauen bei Casual Dating Portalen durchschnittlich weniger bezahlen. Manche Seiten sind sogar komplett kostenlos für sie. Das liegt daran, dass Frauen oft weitaus mehr Bedenken haben, sich anzumelden. 

Dass Männer oft etwas mehr bezahlen soll auch dazu dienen, die Qualität der angemeldeten Mitglieder hochzuhalten. Schmierige Typen sollen dadurch ausgesiebt werden. Es gibt zwar keine Garantie, dass solche sich nicht trotzdem hier anmelden und das Geld ausgeben, aber die meisten Casual Dating Portale erklären so ihre Preispolitik.

Wie kann ich anonym bezahlen, ohne dass mein Partner / meine Partnerin etwas mitbekommt?
Falls du gebunden bist und nicht möchtest, dass dein Partner etwas von deinen geheimen Abenteuern mitbekommt, kannst du auch anonym für First Affair bezahlen. Das funktioniert mit einer Paysafekarte. Du kannst diese an der Tankstelle, im Supermarkt oder am Kiosk kaufen. Bei der Zahlung gibst du den Code, den du auf der Paysafekarte findest, ein und schaltest damit sofort deine Mitgliedschaft frei.

Gibt es bei First Affair viele Fake-Profile?
Das Portal versucht seine Mitglieder so gut es geht vor Fakes zu schützen. Es wird etwa ein Echtheitscheck angeboten, mit dem du kostenlos bestätigen kannst, dass du eine echte Person bist. Dazu schreibst du deinen Nutzernamen auf ein Blatt Papier, schreibst das aktuelle Datum und den Code, den du in deinem Profil unter “Echtheitsprüfung” findest, und fotografierst dich damit. Sobald du dieses Bild hochlädst, wird es geprüft und du erhältst ein Echtheitssiegel in deinem Profil. Anhand dieses Siegels siehst du also auch, ob die Profile anderer Nutzer geprüft wurden.

First Affair Alternative